Wir laden Sie ein!

Wir wollen Sie herzlich zur Teilnahme an unserem Forschungsprojekt „DiaLes - Dialogisches Lesen als Tool für eine wirksame Praxis der Sprachförderung in Kindertagesstätten“ einladen. Im Rahmen des Projektes können Sie als pädagogische Fachkraft an einer zweitägigen Fortbildung zum Einsatz von förderlichen Strategien beim dialogischen Lesen teilnehmen. Die Teilnahme an der Fortbildung ist kostenfrei.

Mit Informationen, Gesprächen und Videos werden Ihnen Wissen und Fähigkeiten vermittelt, die Sie kompetent und sicher machen für Ihren pädagogischen Alltag. Dies ermöglicht Ihnen, die Entwicklung der sprachlichen Fähigkeiten des Kindes optimal zu unterstützen. Abschließend erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat.

Die Fortbildung bieten wir an folgenden Terminen an,

            entweder Mi 10.10.2018 von 9:00-16:30 Uhr und Do 11.10von 9:00-15:30 Uhr

            oder Fr 26.10.2018 von 9:00-16:30 Uhr und Sa 27.10.2018 von 9:00-15:30 Uhr

            oder Mi 13.2.2019 von 9:00-16:30 Uhr und Do 14.2.2019 von 9:00-15:30 Uhr

            oder Fr 22.2.2019 von 9:00-16:30 Uhr und Sa 23.2.2019 von 9:00-15:30 Uhr

Ablauf

Wie läuft das Projekt ab?

Im Juni/Juli 2018 werden die Eltern der Kinder informiert und um ihr Einverständnis gebeten.

Im September/ Oktober 2018 wird die sprachliche Entwicklung der Kinder erhoben. Die sprachliche Entwicklung von Kindern mit sprachlichen Auffälligkeiten wird etwas ausführlicher erfasst.

Alle teilnehmenden Fachkräfte bzw. Einrichtungen werden per Los in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe startet sofort im Oktober 2018 mit einer zweitägigen Fortbildung und führt anschließend eine Förderung der Kinder mit dem dialogischen Lesen durch. Die zweite Gruppe startet zeitversetzt im Februar 2019 mit der zweitägigen Fortbildung und führt anschließend eine Förderung der Kinder mit dem dialogischen Lesen durch.

Im Februar 2019 wird nochmal die sprachliche Entwicklung der Kinder mit sprachlichen Auffälligkeiten erfasst.

Wie lange dauert die Förderung und wer führt sie durch?

24 Fördersitzungen zu je ca. 30 Minuten, durchgeführt von Ihnen als Fachkraft

Wie werden die Eltern informiert?

Die Eltern werden mit einem Brief informiert und um ihr Einverständnis gebeten.Diesen Brief bekommen Sie von uns und geben ihn bitte an die Eltern weiter.

Welche Kinder dürfen teilnehmen?

Alle Kinder mit Einschulung 2019.

Pro Fördergruppe sollten es ca. 4-6 Kinder sein.

Wie wird die sprachliche Entwicklung erfasst?

Für alle Kinder verwenden wir zwei Untertests aus dem SSV (Sprachscreening für das Vorschulalter von Grimm et al., 2003), Dauer ca. 5 Minuten.

Für die Kinder mit sprachlichen Auffälligkeiten setzen wir vier Untertest aus dem SET 5-10 (Sprachentwicklungstests für 5- bis 10-Jährige von Petermann et al., 2010) und den MuSE-Pro (Morphologische und syntaktische Entwicklung – Produktion von Berg 2015) ein, Dauer ca. eine halbe Stunde.

Wer erfasst die sprachliche Entwicklung der Kinder?

Wissenschaftliche und studentische Mitarbeiterinnen, die im Projekt DiaLes tätig sind.

Was muss ich sonst noch wissen?

Im Rahmen des Forschungsprojektes setzen wir außerdem Fragebögen für die Eltern und Fachkräfte ein.

Mit Ihrem Einverständnis machen wir auch zu drei Zeitpunkten Videoaufnahmen von den Förderungen.

Während der Förderphase findet außerdem eine einmalige Supervision statt, um Sie während der Förderung unterstützen zu können.

Wie kann ich mich anmelden?

Bitte melden Sie sich telefonisch oder per Mail, wenn Sie an unserem Forschungsprojekt und an einer der Fortbildungstermine teilnehmen wollen. Dann werden wir Sie per Los in eine der Gruppen eingeteilt und Sie können sich für einen Fortbildungstermin entscheiden.